Aufbruchstimmung in der Landwirtschaft - Das waren die Öko-Feldtage 2019

Testparzellen Öko-Feldtage

 

 

Anfang Juli 2019 wurde die Innovationskraft der biologischen Landwirtschaft auf den zweiten Öko-Feldtagen in Frankenhausen/ Deutschland widergespiegelt.

 

Über 11.000 interessierte BesucherInnen ließen sich von der Vielfalt und Komplexität der ökologischen Landwirtschaft und der Landtechnik dahinter faszinieren. Das Fachpublikum setzte sich aus ökologischen Landwirten, Studenten und Auszubildenden, aber auch aus konventionell wirtschaftenden Landwirten zusammen. Sie bekamen in Frankenhausen viele innovative Ideen um ihre tägliche Arbeit zu erleichtern oder zu verbessern.

 

Eckpunkte der Veranstaltung

 

  • Veranstaltungsort: Hessische Staatsdomäne in Frankenhausen
  • Datum: 3. & 4. Juli 2019
  • Mehr als 11.000 Besucher
  • Über 50 Maschinenvorführungen im Bereich Hacken, Striegeln, Schwadern, GPS – und kamerageführten Techniken
  • 350 Unternehmen, Verbände und Organisationen präsentierten ihre Techniken, Saatgüter, Sorten und vieles mehr
  • Auf 1.200 Parzellen wurden 70 verschiedene Kulturarten zu Demonstrationszwecken angebaut
  • 26 Fachforen im Bereich Pflanze und Tier informierten die Fachbesucher über Themen wie Herausforderungern der Klimakrise, Tierwohlinitiativen und Öko-Züchtungen

Wir waren auch vor Ort vertreten und haben unsere Maschinen im Bereich der Kulturpflege (RH 600 M1, VS 600 M1, AS 600 M1), sowie zwei unserer Sägeräte (ZS 200 M4, PS 120 M1 D) vor Ort vorgestellt. Unsere Mitarbeiter waren besonders von dem hohen Interesse an unseren Geräten erfreut. Die reibungslose und großartige Organisation der Maschinenvorführungen war bemerkenswert.

Wir sind schon auf die nächsten Öko-Feldtage im Juni 2021 gespannt.

Mehr Informationen unter www.oeko-feldtage.de

 

Quelle Bilder: www.oeko-feldtage.de